user_mobilelogo

Das Projekt des „Quartiermacher“ läuft seit nunmehr sechs Jahren und ist mit rund 200 Vermittlungen sehr erfolgreich. Originär bedeutet „Quartier machen“ einen Aufenthaltsort für eine Gruppe von Neuankömmlingen vorzubereiten. In unserem Bezug meint es mit den Menschen in den Dialog zu treten, Vermittler zwischen Vermietern und psychisch erkrankten Menschen zu werden.

Neben der Organisation und Vermittlung von Wohnraum, ist die Nachbetreuung durch den „Quartiermacher“ ein fester Bestandteil seiner Arbeit. Der Quartiermacher ist schnell erreichbar, weil sowohl Vermieter als auch Mieter bei Problemen die nötige Unterstützung erhalten sollen.

Die Zufriedenheit aller Beteiligten ist Ziel des Projektes.