user_mobilelogo

Wir unterstützen...

... ganzheitlich,

Wir vom Papillon e.V. stehen für eine ganzheitliche Sicht des Menschen und leiten daraus unser Verständnis von psychischer Gesundheit ab. Wir begreifen den Menschen in seiner Gesamtheit von Körper, Geist und Seele in Wechselwirkung mit seiner natürlichen Umwelt und seinem sozialen Kontext. Diese ganzheitliche Sichtweise bestimmt unser Denken und Handeln. Wir verstehen unsere Hilfen als Unterstützung der Kräfte, die für psychische Gesundheit wichtig sind. Gemeinsam mit den Menschen, die Hilfe suchen, entscheiden wir, wie deren Unterstützung in der jeweiligen Lebenssituation gestaltet werden soll. Für uns ist es Verpflichtung, in unserer Arbeit auf einen schonenden und nachhaltigen Umgang mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen zu achten.

 

... menschlich,                                                                                   

Respekt, Akzeptanz und Mitgefühl sind Inhalt unserer täglichen Arbeit. In der menschlichen Begegnung ist uns die Kommunikation auf Augenhöhe sehr wichtig. Das bedeutet zuhören, verstehen und annehmen. Denn nur wenn eine Vertrauensbasis geschaffen ist, kann eine gute und stärkende Beziehung entstehen. Dazu gehört auch, jedem Menschen seinen individuellen Freiraum zu belassen und seine Selbstbestimmung und Selbstwirksamkeit zu stärken. Wir schaffen Rahmenbedingungen, die sich an den Bedürfnissen unserer Nutzer orientieren. Bei unseren Aktivitäten sind wir uns unserer sozialen Verantwortung bewusst. Wir richten all unser Tun an humanistischen Werten aus.

 

... fortschrittlich,

Um auch zukünftig wirksame Hilfen anbieten zu können, entwickeln wir uns ständig weiter. Das bedeutet, dass wir Veränderungen aktiv mitgestalten. Wir fördern die Fähigkeiten unseres Teams, unterstützen Weiterbildungen und sinnvolle Neuerungen. Flache Hierarchien, Transparenz und moderne Arbeitsmethoden sorgen für ein vertrauensvolles Betriebsklima und effektive Kommunikation - so sichern wir gute Ergebnisse. Die Vorteile der Digitalisierung nutzen wir nicht nur für unseren Arbeitsalltag, sondern auch für die Weiterentwicklung wirksamer Leistungsangebote. Wir arbeiten nach den Methoden der Systemtheorie. Der Papillon e.V. lebte die Ziele der Inklusion, lange bevor sie in ihrer Begriffsbestimmung gesellschaftliche Bedeutung erhielt. Nur wer neugierig, kreativ und mit offenen Augen durch die Welt geht, kann neue Projekte anstoßen und umsetzen.

 

... beständig,

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1985 bieten wir Menschen mit psychischen Erkrankungen ein umfassendes Betreuungsangebot. Seither stehen wir für Vertrauen, Verlässlichkeit und Vertragssicherheit. Wir bieten unseren Nutzern mit unseren Angeboten die Unterstützung, die sie in ihrer individuellen Lebenssituation benötigen. Durch unsere langjährige Erfahrung haben wir im intensiven Dialog mit unseren Nutzern und dem Helfersystem unsere Kompetenzen gestärkt und die Qualität unserer Arbeit gesteigert; darauf vertrauen wir auch in Zukunft. Als gemeinnütziger Verein fühlen wir uns verpflichtet, wirtschaftlich zu haushalten, um die Angebote für unsere Nutzer stetig zu verbessern. Wir wollen auch künftig ein starker und verlässlicher Partner sein.

 

... vielfältig.

Vielfalt ist ein Reichtum – und den wissen wir zu schätzen. Uns ist es wichtig, immer wieder unseren Horizont zu erweitern, um neue Visionen zu entwickeln und umzusetzen. Unser Verein mit seinen individuellen Persönlichkeiten steht für vielfältige Angebote und Ideen. Wir arbeiten daran, verschiedene Lebensbereiche miteinander zu verknüpfen, fachübergreifende Lösungen zu entwickeln und Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen an einen Tisch zu bringen. Uns ist es wichtig, immer wieder neue Sichtweisen zu entwickeln. Dazu trägt unser Team mit seinen fachlichen und persönlichen Kompetenzen bei. Wir sind uns bewusst, dass alle einzelnen Menschen in ihrer eigenen Art gemeinsam ein großes Bild ergeben – den Papillon e.V.

 

Wir unterstützen ganzheitlich, menschlich, fortschrittlich, beständig und vielfältig.

Wir bringen Menschen näher zusammen!

 

 

Kleve, im Februar 2018